Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

November 2018

Neuer Gemeindeverband

Zum Zusammenschluss der beiden SPD-Gemeindeverbände Langenlonsheim und Stromberg hatten sich 50 SPD-Mitglieder aus den beiden Verbandsgemeinden in Dorsheim eingefunden. Dabei waren auch der SPD-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Denis Alt und sein Vorgänger Carsten Pörksen. In einer Kampfabstimmung um den Vorsitz des neuen Gemeindeverbandes setzte sich Udo Wirth gegen Bernd Kunz (beide aus Dorsheim) durch.  Udo Wirth sieht das Amt des Vorsitzenden als Vermittler und Brückenbauer. Dem neuen Vorstand gehören weiter an:  Stellvertreter Petra Sinß (Warmsroth), Joachim Montigny (Langenlonsheim) und Marco Braun (Seibersbach); Kassierer Karen Bodtländer (Guldental), Manfred Heintz (Waldlaubersheim); Schriftführer Peter Sykes (Stromberg), Sigrid Montigny (Langenlonsheim); Beisitzer Renate Bodtländer, Elke Demele (Guldental), Hans-Berthold Brill, Oliver Steffen (Bretzenheim), Martin Essner (Schöneberg), Joachim Frank (Windesheim), Michael Huck, Andrzej Theobald (Waldlaubersheim), Peter Plewka (Stromberg), Daniel Schall, Christopher Schmidt (Langenlonsheim), Max Schmidt, Jonas Wolf (Laubenheim). Die Kasse prüfen Anke Denker (Schweppenhausen), Jens Eckes (Rümmelsheim), Ingeborg Düren (Langenlonsheim. Anschließend berichtete  Bürgermeisterin Anke Denker über die bevorstehende Fusion. Eine Fusionsvereinbarung soll am 12. Dezember im Langenlonsheimer Verbandsgemeinderat und am 14. Dezember  im Verbandsgemeinderat  Stromberg beschlossen werden.

 

Januar 2019

 SPD-Neujahrsempfang in Waldlaubersheim 

Gelungen war der Neujahrsempfang des vereinigten SPD-Gemeindeverbands Langenlonsheim-Stromberg.  Vor den zahlreichen Besucher waren sowohl im Rückblick die Fusion als auch die kommenden Kommunalwahlen das Hauptthema.  Dabei war man sich einig, dass entgegen immer noch vorhandenen Schwarz­se­hern die ge­mein­sa­me Ver­bands­ge­mein­de Lang­en­lons­heim-Strom­berg ein Er­folg wer­de. Die neue VG wer­de auch im Kreis und da­rü­ber hin­aus ei­nen ganz an­de­ren Stel­len­wert und Ein­fluss ha­ben als die bei­den klei­nen Ver­bands­ge­mein­den Lang­en­lons­heim und Strom­berg. Bei den Gemeinderatswahlen  im Mai sei es wich­tig in den Orts­ge­mein­den so stark wie möglich zu werden. Auf der Mitte Februar zu wählenden SPD-Kreistagsliste seine die Kandidaten aus der neuen Verbandsgemeinde gut vertreten.  Im März 2020 wolle man bei der Wahl des neu­en Ver­bands­ge­mein­de­rats mit ei­ner Spit­zen­kan­di­da­tin oder ei­nem Spit­zen­kan­di­da­ten auftreten und im neu­en VG-Rat als die star­ke Frak­ti­on ei­ne SPD-Bürg­er­meis­te­rin oder ei­nen SPD-Bürg­er­meis­ter zu un­ter­stüt­zen.

 

 

 

 

 

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?